Ferienaktion mit Zandtner Jägern

04. Sep 2019

Kinder erlebten den Wald mit Jägern und einem Imker Fast 50 Buben und Mädchen beteiligten sich an der Ferienaktion.

Viel Spass hatten am Mittwoch etwa 50 Buben und Mädchen, begleitet von einigen Eltern, bei der Ferienaktion der Gemeinde Zandt "Erlebe und erkunde den Wald zusammen mit Jägern und einem Imker".  Organisiert hatten diese Aktion die Zandtner Jagdpächter Alexander Kermer und Hans Laumer und dem Imker Matthias Heigl, sowie Maria Wenzl von der Tourist Info Gemeinde Zandt.  Spielerisch wurde der Wald den ganzen Nachmittag über mit seinen Pflanzen, Tieren und Spuren erkundet; erlebt wurde auch ein Bienenvolk, wobei eine Drohne gestreichelt werden durfte. Bei Grillwürstln und Getränken klang die Aktion auf dem "Simmelhof" aus, wobei jedes Kind eine Tüte von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft erhielt, mit Infos über Wald und Natur, mit Buntstiften und Blumensamen für den Garten. Bürgermeister Ludwig Klement bedankte sich ebenfalls für diese ganz tolle Ferienaktion.

Ferienaktion Zandt 1
Ferienaktion Zandt Kermer

Alex Kermer, der seinen Hund "Tessa" mit dabei hatte, bildete zusammen mit den Buben und Mädchen eine lange Kette im Gelände und sie konnten so ein "Rehkitz finden“ und vom Mähtod  "retten"! Vorher aber wurden die Kinder mit orangefarbenen Warnwesten ausgestattet, die der Bayerische Jagdverband gestiftet hatte. Kermer führte einige Kunststücke seines Hundes vor, alle waren begeistert, wie klug und folgsam die "Tessa" sei. Einige der Kinder versteckten sich, aber die schlaue "Tessa" hatte sie schnell gefunden. 

Ferienaktion Zandt 3

Es wurden im Vorfeld verschiedene Tierpräparate, wie Marder, Iltis, Elstern, Krähen, Fuchs und Uhu  versteckt, die die Kinder natürlich alsbald entdeckt hatten und dann viele Informationen über sie erhielten! Den Kindern wurden verschiedene Geweihe gezeigt und Vogelnester wurden gefunden

Ferienaktion Zandt Imker

Imker Matthias Heigl erzählte den Buben und Mädchen vieles über die Bienen und deren Lebensweise. Sie durften unter Glas einem Bienenvolk bei ihrer Arbeit zuschauen, erfuhren wie lange eine Biene für ein Gramm Honig unterwegs ist,  bei welchen Krankheiten Honig besonders gut hilft und auch etwas über die natürlichen Feinde der Bienen. Als Geschenk überreichte er jedem Kind ein kleines Glas Honig.

Fotos: H. Laumer

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen