Wildbret Vermarktung - wichtiger denn je in der CORONA Krise

20. Apr 2020

Regionale Anbieter im BJV Wildbret-Verzeichnis kostenfrei eintragen lassen

Der BJV Pressesprecher Thomas Schreder, richtet sich mit einem Schreiben an die Kreisgruppen bzw. Jägerschaft:

...mit dem Aufgang der Bockjagd, aber auch mit der Jagd auf Frischlinge und Überläufer können wir Jäger wieder bestes Wildbret anbieten.

Doch viele machen sich derzeit große Sorgen, ob sie auf Grund der Corona-Krise und der Ausgangssperre ihr Wildbret überhaupt verkaufen können. Schließlich sind alle Restaurants und Gasthäuser geschlossen. Natürlich möchten wir unseren Kreisgruppen und Jägervereine bei der Vermarktung bestmöglich unterstützen. Denn Wildgerichte zählen zu den besonderen kulinarischen Erlebnissen der Küche. Die Fan-Gemeinde von Wildfleisch als schmackhafte Alternative wächst und immer mehr Verbraucher greifen jetzt zu Wildfleisch aus heimischen Revieren, dessen Herkunft bekannt ist.

Damit sie aber auch die Jäger finden, die in ihrer Region Wildfleisch anbieten, brauchen wir Ihre Hilfe:
Schon vor einigen Jahren haben wir unser regionales Wildbret-Verzeichnis gegründet: hier klicken
Bitte informieren Sie Ihre Mitglieder, dass sie sich kostenfrei in diese Übersicht eintragen lassen können.

Dazu sollten folgende Informationen weiter gegeben werden:

  • Regierungsbezirk
  • Kontaktinformationen (mit Telefon oder Mailadresse) und
    ggf. welches Wildbret Sie anbieten. (Rehwild,  Schwarzwild, Rotwild)

Sobald wir die notwendigen Infos haben, tragen wir Sie umgehend ein.
Ansprechpartnerin ist Lisa Klebensberger, Tel. 089/ 990234-54, E-Mail: lisa.klebensberger@jagd-bayern.de

Wir freuen uns über eine schnelle Rückmeldung aus den Kreisgruppen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen